Somatic Experiencing®


Somatic Experiencing München

Aktivierung der inneren Ressourcen


Praxis für Somatic Experiencing (SE) in München

Somatic Experiencing München Somatic Experiencing München – Aktivierung der inneren Ressourcen.

Somatic Experiencing (SE) – Arbeitsweise

Im Erleben

Einatmen. Ausatmen. Der Rücken im Kontakt mit der Sessellehne. Die Füße spüren den Boden. Ankommen im Jetzt. In der Entspannung taucht ein Wirbel auf, Spannung. Sie steigert sich oder verebbt, Körperempfindungen, Gefühle, Gedanken, Bilder, Bewegungen…und dann wieder Stille. Die Füße noch ein Stückchen tiefer eingesunken in den Teppich…Ausatmen. Wie beschreibt man eine Sprache ohne Worte?

Dieser Sprache und damit dem Körper zu lauschen öffnet häufig neue Möglichkeiten wieder in Verbindung mit sich selbst und der körpereigenen Selbstregulation zu kommen, zu der wir über unseren Verstand keinen Zugang finden. Durch dieses Geschehenlassen wird ein innerer Rhytmus spürbar, der zwischen Anspannung und Ausdehnung pulsiert. Wenn wir uns eine traumatische Erfahrung als Wirbel vorstellen, der uns vom Lebensstrom abtrennt, entsteht auf der anderen Seite ein Gegenwirbel, der den Weg zurück kennt. Diese Lebensenergie oder kreative Kraft wohnt in uns allen. Ich begleite Sie dabei, Zugang zu dieser Energie zu bekommen und gleichzeitig Ihren Körper als sicheren Raum wiederzuentdecken. Im Laufe dieses Prozesses ist es möglich, dass Sie Ihre Lebendigkeit und Kreativität besser kennenlernen oder sie wiederfinden.

In wohltuender Atmosphäre biete ich Ihnen achtsame Begleitung aus belastenden Lebenssituationen.

In meiner Praxis für Somatic Experiencing München biete ich Ihnen eine ganzheitliche Psychotherapie. Melden Sie sich bei mir. Ich garantiere Ihnen eine schnelle Terminvergabe und freue mich darauf Sie kennen zu lernen.

Kontakt & Termine

Somatic Experiencing München

Körperorientierte Traumatherapie


Was ist ein Trauma?

Ein Trauma ist jedes Ereignis, das unsere Schutzhülle verletzt und uns mit einem Gefühl der Überwältigung und Hilflosigkeit zurücklässt. Traumatisierende Erlebnisse haben vielerlei Gestalt: ein schwieriges Umfeld in frühen Jahren, Verkehrsunfälle, Stürze, Operationen, zahnmedizinische Behandlungen, schwere Krankheiten,Verletzungen oder der Verlust eines nahen Menschen gehören genauso dazu wie Gewalt, Krieg, Naturkatastrophen oder Missbrauch.

Grundsätzlich stehen uns in solchen Situationen drei angeborene Überlebensstrategien zur Verfügung: Flucht, Kampf oder Totstellreflex (Erstarrung). Gelingt uns Flucht oder Kampf nicht, wird die Erstarrung wirksam. Damit kann die zuvor bereitgestellte Energie nicht entladen werden – sie bleibt quasi im Nervensystem stecken. Mit dieser stecken gebliebenen Energie reagiert der Organismus so, als würde die Bedrohung weiterhin bestehen.

Welche Folgen hat ein Trauma?

Aus dieser hohen Aktivierung des Nervensystems können sich vielfältige, für die Betroffenen oft verwirrende, Symptome entwickeln. Diese zeigen sich, eventuell erst Jahre später, als Übererregbarkeit, Überaktivität, jähzornige Wutausbrüche, Ängste, Panik, Depressionen, Gefühle von Entfremdung, Konzentrationsstörungen, Dissoziation, Bindungsunfähigkeit, Schlafstörungen, Erschöpfung, chronische Schmerzen, Migräne, Nacken- und Rückenprobleme, Probleme mit dem Immunsystem oder dem Endokrinum, Burnout, Suchthematiken wie Alkoholprobleme, Essstörungen uvm.

Wie arbeitet Somatic Experiencing München?

Mittels Somatic Experiencing erfahren die Klienten durch „Neuverhandeln“ einer bedrohlichen Situation Unterstützung beim Bewusstwerden jener Ressourcen, die zum Zeitpunkt der traumatischen Erfahrung unter Umständen auch da waren oder die sich im Prozeß selbst zeigen. Manchmal resultieren daraus „Entladungen“, in denen der Körper seine unvollständige Antwort auf eine erfahrene Bedrohung zum Abschluss bringen kann. Die Folge ist, dass das Nervensystem wieder zu seiner Selbstregulationsfähigkeit findet und die Symptome sich auflösen können.

Wichtige Elemente der Somatic Experiencing®-Arbeit sind Resonanzbildung, Erdung, Zentrierung sowie das Nachspüren und Raumgeben von Körperempfindungen, Gefühlen, Gedanken, Bildern und Bewegungsimpulsen. Zuerst werden mit den Klienten Ressourcen entwickelt. Auf dieser gestärkten Basis erfolgt dann die Annäherung an das Trauma.

Die Veränderung erfolgt bewusst in kleinen Schritten, damit das System sie auch wirklich integrieren kann. Auf diese Weise findet das Nervensystem wieder zu seiner ursprünglichen Selbstregulationsfähigkeit zurück, die Symptome können sich lösen. Mit Somatic Experiencing München ist es möglich, ohne Inhalt oder Erinnerung zu arbeiten, wenn das Ereignis zu belastend erscheint. Eine mögliche Retraumatisierung bei der Aufarbeitung wird vermieden, indem die im Nervensystem gebundene Energie schrittweise zur Entladung kommt.

Nature’s Lessons in Healing Trauma


Quelle: Somatic Experiencing Trauma Institute (YouTube)

Der menschliche Körper birgt alle Lehren, alle Leiden, die Ursache des Leidens und das Ende des Leidens.


Buddha

Melden Sie sich bei mir

Was kann ich für Sie tun?


Karoline Barsch

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Praxis für Traumatherapie München

Rheingoldstraße 3, 80639 München

089 418 588 08

info@achtsamkeit-und-ressourcen.de

Schreiben Sie mir eine Nachricht

Gerne rufe ich Sie auch zurück

Auf dieser Website setzen wir Cookies ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Mehr Details
ChIJM-lCPzp2nkcRz_zu0niZyZU